Sie sind hier

Lese- und Spielenacht 2015

Ein neuer Rekord!!!

50 Kinder kamen zur Lese- und Spielenacht 2015

Zum Thema „ Mathematik - einmal anders“ zeigt Ralf Hemmecke vom RISC in Hagenberg, einem Institut der JKU, den zahlreichen Kindern, wie spannend Mathematik sein kann.

Gruppenfoto

Wie kann ich durch eine Postkarte steigen oder wie kann ich eine Pyramide basteln ohne etwas abzumessen und vieles mehr. Der Ausspruch „Das ist doch nicht Mathematik, das ist Wissenschaft“ kam von einem Kind. Die Kinder arbeiteten und bastelten fleißig mit.

Danach ging es ans Schlafplätze bauen und die Kinder verteilten sich in der ganzen Bibliothek und im Vorraum. Schnell hatten sich Freundinnen und Freunde zusammengefunden.

Für die Kleineren wurden zwei Geschichten mit dem Kamishibai gestaltet. Kamishibai kommt aus Japan und heißt übersetzt „Papiertheater“ bzw. “der Märchenbilderschaukasten auf der Straße”.

Diejenigen, die das schon vom Vorjahr kannten, wünschten sich die Geschichte vom Schaf Charlotte, dazu noch die Abenteuer der Maus Max. Gespannt lauschten die Kinder den Geschichten, die mit verteilten Rollen vorgelesen wurden. 

Weiter ging´s mit Lesen und Spielen bis zur Mitternachtsjause. Manche waren schon um ein Uhr müde, andere spielten noch bis halb fünf in der Früh weiter.

Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt.

Bedanken möchte ich mich bei Ralf Hemmecke für seinen spannenden Beitrag, beim Schulwart-Team für die gute Kooperation, bei den SpenderInnen der Kuchen,  ganz besonders bei meinem Bibliotheksteam (12 Personen waren vor Ort), ohne deren Einsatz diese Veranstaltung nicht gelungen wäre und natürlich bei den vielen Kinder die mitgemacht haben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Jean-Pierre Sageder

Datum: 
11.09.2015 - 19:00 bis 12.09.2015 - 09:00 Uhr